Über den Schwerpunkt Onkologie

Der Schwerpunkt Onkologie wurde im Dezember 2016 als einer der drei Schwerpunkte der UMR im Rahmen des Profilbildungsprozesses der UMR beschlossen und wird seit 2017 gezielt durch die Fakultät der Universitätsmedizin gefördert. Das übergeordnete Thema des Schwerpunktes Onkologie ist "Burden of Cancer".

Zentrale Aktivitäten des Schwerpunktes und deren Mitgliedern sind:

  • Etablierung von für die Onkologie bedeutsamen Strukturen
  • Verbesserung der Rahmenbedingungen für die onkologische Forschung an der UMR
  • Förderung des klinisch wissenschaftlichen und naturwissenschaftlichen Nachwuchses
  • Einwerbung von Sachmittelbeihilfen sowie Verbundanträgen verschiedener Träger
  • Intensivierung der Vernetzung der beteiligten Arbeitsgruppen
  • Steigerung interdisziplinärer Publikationen
  • Erhöhung der Anzahl der klinischen Studien und der Patientenrekrutierung

Aktuell gehören dem SP Onkologie mehr als 60 Mitglieder aus über 30 Institutionen der UMR an. Seit Juni 2017 finden regelmäßig Treffen der SP-Onkologie Mitglieder statt (aktuelle Termine hier).

Die Lenkungsgruppe des SP Onkologie besteht aus:

  • Prof. Dr. C. Junghanß (Sprecher, Klinik und Poliklinik für Innere Medizin III, Hämatologie, Onkologie, Palliativmedizin)
  • Prof. Dr. B. Vollmar (stellvertretende Sprecherin, Rudolf-Zenker-Institut für Experimentelle Chirurgie)
  • Prof. Dr. Guido Hildebrandt (Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie) 
  • Prof. Dr. S. Emmert (Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie)
  • Prof. Dr. Bernd Krause (Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin)

Informationen und Voraussetzungen für die Mitgliedschaft sind hier hinterlegt und über das Koordinationsbüro zu erfahren. Anträge auf Mitgliedschaft sind über das Koordinationsbüro des SP-Onkologie an die Sprecher und die Lenkungsgruppe zu richten.

Weitere Informationen:
Dana Biermann (Sekretariat)

Kontakt